Lesen – Zeit für Phantasien von Einhörnern und Regenbögen

Wenn man liest kann man die Welt um sich herum ausblenden und sich ganz der phantasievollen Welt hingeben um die es sich im Buch dreht.

Ich liebe besonders die Bücher von Cecelia Ahern, sie verbindet Phantasie, Gesellschaftskritik und tolle Wortwahl.

Was mir jedoch schon lange gefehlt hat war ein schönes Lesezeichen. So diente der Einband des Buches oder manchmal irgendein Brief oder Zettel als Markierung.

Am Freitag kam mir jedoch die Idee eines selbst zu machen. Es sollte bunt sein, gute Laune versprühen, individuell sein und einfach verzaubern.

So kam ich auch schnell zu meinem Motiv. Ein Regenbogen, nein ein Einhorn, ach was soll´s, ein Regenbogen-Einhorn.

wolle_einhorn

So suchte ich mir zuerst die entsprechenden Farben zusammen und fing an in der Länge des Buchs, plus etwas mehr, einen Regenbogen zu häkeln. Während des Häkelns tauschte ich das Hellblau gegen ein dunkles Grün, dies fand ich harmonischer vom Farbwechsel.

Beim Farbwechsel ließ ich den Faden immer ziemlich lang übrig stehen, diese nähte ich am Ende alle in Richtung Mitte und machte daraus den Schweif.

Dann folgten die Beine und der Kopf, diesen machte ich in 3D. Die Augen natürlich in Herzform und mit einer Regenbogen-Mähne.

einhorn2

So, jetzt bekomme ich schon wenn ich das Buch in die Hand nehme sofort gute Laune. 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Lesen – Zeit für Phantasien von Einhörnern und Regenbögen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s